Neues Bundesprogramm zum Aufbau von Weiterbildungsverbünden

21.10.2020

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat das Förderprogramm „Aufbau von Weiterbildungsverbünden“ ausgeschrieben.

Die Förderrichtlinie ist ein Ergebnis der BMAS-Zusage in der Nationalen Weiterbildungsstrategie, Modellprojekte zu dezentralen Weiterbildungsverbünden und regionalen Kooperationen zwischen Unternehmen finanziell zu unterstützen.

Ziel des Programms ist es, die Teilnahme von Beschäftigten, insbesondere in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), an Weiterbildungen zu steigern und regionale Wirtschafts- und Innovationsnetzwerke zu stärken.

Weitere Informationen zu den Inhalten sowie Kontakt- und Beratungshinweise finden Sie in der veröffentlichten Pressemitteilung.

Aussagekräftige Projektskizzen können bis einschließlich 25. August 2020 als Bewerbung bei der Gesellschaft für soziale Unternehmensberatung mbH (gsub) eingereicht werden. Die Förderrichtlinie zum Programm „Aufbau von Weiterbildungsverbünden“ können Sie hier nachlesen.

News abonnieren:

* Pflichtfelder

Mit dem Absenden akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen.

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Datenschutz aus der Praxis

In der Expertenrunde erwartet Sie eine Übersicht der aktuellen Herausforderungen des Datenschutzes sowie Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen. Eine Veranstaltung von Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Chemnitz.

Mehr
Neues Bundesprogramm zum Aufbau von Weiterbildungsverbünden