Seminaraufzeichnung: Mobile optimieren für mehr Sichtbarkeit im Web

Wer nicht mobile optimiert, fliegt! Unter diesem Thema stand unsere Veranstaltung „Zukunftsdenken.live“ am 30. März 2021. Welche Tipps zu beachten sind, können Sie hier nachschauen und -lesen.

Google ändert die Suchergebnisse – dadurch werden viele Webseiten, die nicht mobil angepasst sind, im Suchindex nicht mehr gefunden.

Denn Google erzielt über 80% des wirtschaftlichen Ergebnisses über Werbung. Suchende erwarten perfekte, auf die Suchanfrage optimierte Ergebnisse – dies geschieht in einer Darstellung, die auf mobilen Endgeräten angepasst ist.

René Holz vermittelte den Teilnehmenden, worauf sie bei ihrer Unternehmenswebseite achten sollten und gab wertvolle Tipps, was zu verbessern ist.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aufzeichnung des Online-Seminars vom 30.03.2021

Warum mobile?

Die Zielgruppe sucht zu einem überwiegenden Teil mobil auf dem Smartphone. Die Google-Suche greift nur dann, wenn auch die Qualität der Suchergebnisse stimmt. Fragen Sie sich selbst: Wie oft nutzen Sie Ihr Smartphone, um im Internet zu suchen oder eine allgemeine Informationen aus dem Web zu bekommen?

In Asien liegt der Anteil bei über 90%, dort regiert das Smartphone auch als Zahlungsmittel. Auch das mobile Shopping wird mehr und mehr über das Smartphone realisiert, auch unter Einsatz von Social Media wie Instagram, Facebook, TikTok und andere Netzwerke. 

Die Generation angehender Führungskräfte ist mit dem Smartphone aufgewachsen. Viele Faktoren weisen darauf hin, dass das Smartphone noch stärker für das Web eingesetzt wird. KMU, Freiberufler:innen und Selbständige müssen folglich ihren digitalen Webauftritt im Design auf das Smartphone ausrichten und die inhaltlich genutzten Medien vom Smartphone aus denken.

Wie unterstützt mich Google bei der Optimierung?

Lesen Sie hier Best Practices für die Mobile First-Indexierung

Das sind Kernpunkte, auf die Sie achten sollten: 

  • Die Inhalte auf der mobilen als auch auf der Webseite für den PC sollten gleich sein.
  • Verwenden Sie gleiche Tags – nur so kann der Googlebot auf die Inhalte der mobilen Webseite zugreifen und diese rendern. 
  • Achten Sie bei Ergänzungen und Verschiebungen darauf, dass diese auch in der mobilen Ansicht zugänglich sind. 
  • Je schneller die Ladezeit, desto besser: optimieren Sie sowohl die Länge der Inhalte als auch Bilder und Videos, indem Sie diese komprimieren oder als Verlinkung zu einer anderen Webseite einbinden.  
  • Denken Sie den Aufbau der Seite immer aus Sicht des Users!
  • Optimieren Sie das Gefühl beim Lesen in der mobilen Ansicht: Wählen Sie Farben und die Hintergründe so, dass die Schrift gut zu erkennen ist und achten Sie auch auf die Schriftgröße.

Hilfreiche Links

Außerdem: Google sendet gelegentlich Verbesserungsvorschläge, sofern Crawler-Fehler entdeckt werden. Dafür müssen Sie Ihre Webseite (Google Search Consoleanmelden. 

Testen Sie die Ladezeit Ihrer Webseite direkt mit diesem Link – die entsprechende Seite dafür einfach in das entsprechende Feld eingeben. 

Sie wollen wissen, ob Ihre Webseite für Mobilgeräte optimiert ist? Finden Sie es hiermit heraus!

 

Fazit

"Sichtbarkeit im Netz" geht weiter

Am 27. April 2021 geben wir Tipps, welche digitale Plattformen sich auch als Unternehmen aus dem Mittelstand lohnen und was Sie beachtet sollten. Als Praxispartner gibt Daniel Zimmermann, Geschäftsführer bei Frische Erleben, Einblick, welche Online-Marktplätze sein Unternehmen nutzt.  

Ansprechpartner:

René Holz

RKW Sachsen

+49 351 8322 354

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Gute Bewertung

Marketing in eigener Sache. Die Arbeitgebermarke.

Fachkräfte gewinnen. Sich als Unternehmen positionieren. Mitarbeiter:innen binden. Das steckt unter anderem im Begriff Arbeitgebermarke. Sie ist Ausdruck dessen, wofür ein Unternehmen steht, was es besonders macht. Dieses Potenzial sollten Unternehmen nutzen und sich dabei sich ein Stück weit selbst (besser) kennen lernen.

Mehr
Seminaraufzeichnung: Mobile optimieren für mehr Sichtbarkeit im Web