Aktuelle Angebote des IQ Netzwerks Sachsen

15.2.2022

Um die Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund zu verbessern, hat das BMAS das bundesweite Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung“ ins Leben gerufen. Das IQ Netzwerk Sachsen hat nun seine Angebote für Frühling und Sommer 2022 veröffentlicht.

In IQ arbeiten bundesweit regionale Netzwerke in Handlungsschwerpunkten, die von Fachstellen zu migrationsspezifischen Themen wie Interkulturelle KompetenzentwicklungBerufsbezogenes Deutsch, Beratung und Qualifizierung, Migrantenökonomie und Einwanderung unterstützt werden. Im IQ Netzwerk Sachsen bieten Teilprojekte wie z.B. Faire Integration, Migrantenorganisationen, Anerkennungsberatung für alle Fragen spezialisierte Ansprechpartner:innen.

Das neu veröffentlichte Schulungs- und Seminarangebot zur interkulturellen Schulung der Arbeitsmarktakteure ist thematisch gegliedert:

Interkulturelles Grundverständnis im Arbeitsmarktkontext

In dem Bereich wird das Grundlagenseminar „Alles (nur) Kultur? Begriffe, Modelle und Beispiele für den Arbeitsalltag“ zum Verständnis für kulturell bedingte Einstellungen und Verhaltensweisen angeboten, das am 13. Juli 2022 in Chemnitz stattfindet. Im September folgt dann aufbauend dazu das Seminar „Wege in die Praxis“ mit konkreten Lösungsstrategien, um die interekulturellen Herausforderungen im Arbeitsalltag erfolgreich zu begegnet. Immer online als auch in Präsenz werden die Seminare „Eingewanderte Frauen im Blick – Stärkung und Förderung für den Arbeitsmarkt“, „Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz – Arbeitsmarktintegration diskriminierungsfrei gestalten“ und „Diversität stärken“ angeboten.

Zum Flyer

Angebote für Mitarbeitende in kleinen und mittleren Unternehmen

Speziell für Beschäftigte von KMU bietet das Netzwerk online das Seminar „Fachkräftesicherung durch Zuwanderung“ an drei Terminen für die IT-Branche, für Personaldienstleister und für die Logistikbranche an. Auch das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) und das Thema der Diversität ist Teil des Programms. Außerdem geht es um „Anerkennung und Qualifizierung ausländsicher Gesundheitsfachkräfte“ und das Thema „Sprachsensibel ausbilden und anleiten“ für die Logistik, das Handwerk und das Gastro-Gewerbe.

Zum Flyer

Information und Wissen

Einen guten Überblick zu der Thematik geben Seminare wie zur „Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen“, zu rechtlichen Rahmenbedingungen der Fachkräfteeinwanderung oder die einzelnen Schritte zur Unterstützung auf dem Weg in den Arbeitsmarkt“. Auch die Zielgrueppe der ausländischen Gesundheitsfachkräfte wird extra adressiert sowie internationale Fach- und Arbeitskräfte und EU-Angehörige auf dem sächsischen Arbeitsmarkt.

Zum Flyer

Angebote für Mitarbeitende im Pflege- und Gesundheitsbereich

Auch für den Pflege- und Gesundheitsbereich werden spezielle Schulungen angeboten. Dabei geht es neben der Anerkennung und Qualifizierung ausländischer Gesundheitsfachkräfte und die Fachkräftesicherung auch um „Sprachsensibel ausbilden und anleiten in der Pflege“ sowie um „Kultursensibel in der Pflege“, um Missverständnissen vorzubeugen.

Zum Flyer

Sprachsensible Beratung und Qualifizierung

Kommunikation ist in allen Lebensbereichen ein wesentlicher Faktor. Deshalb werden spezielle Schulungen zu dem Thema angeboten, angefangen von „handlungssicher und kultursensensibel im Beratungsgespräch“ über „sprachsensibel ausbilden und anleiten“ bis hin zu „Gesagtes sichtbar machen – Visualisierungstechniken im Beratungsgespräch“. 

Zum Flyer

Sprachmentoring in der Pflege

Eine spezielle Fortbildung wurde für Mitarbeitende in der Pflege konzipiert. Mitarbeitende entwickeln sich in der fünfteiligen Reihe zu Sprachmentorinnen und
Sprachmentoren und unterstützen so den berufssprachlichen Lernprozess der Zugewanderten. 

Zum Flyer „Sprachmentoring“

Veranstaltungsreihe

Für Führungskräfte und Personalverantwortliche in KMU wurde eine spezielle Veranstaltungsreihe entwickelt, die immer zweistündig über internationale Fachkräftesicherung informiert.

Zum Flyer „Veranstaltugsreihe internationale Fachkräfte“

Das Gesamtprogramm Interkulturelle Schulung der
Arbeitsmarktakteure wird durch den Sächsische n
Volkshochschulverband e.V. in Kooperation mit den IQ-
Akteuren der IBAS Beratungsstellen und
Fachinformationszentren Zuwanderung realisiert.

Die Schulungen werden von interkulturelle n
Trainerinnen (bzw. Deutsch als Zweitsprache) und
Experten aus der Beratungsarbeit durchgeführt.

Kristin Teichert

Telefon: 0176/ 6981 2395
teichert@vhs-sachsen.de

News abonnieren:

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Neues Angebot: Schulung und Austausch für Führungskräfte

Derzeit organisieren die Lernbegleiter:innen des Zukunftszentrums Sachsen mehrere branchenoffene Veranstaltungen für Führungskräfte aller Ebenen. Hinterfragen Sie mit uns die Rollen und Erwartungen in Ihrem Unternehmen und reflektieren Sie, was gut funktioniert und an welchen Stellen Optimierungsbedarf besteht.

Mehr
Angebote des IQ Netzwerks Sachsen