Förderprogramm Transformationsmanagement für Sachsen

06.01.2022

Sachsens Zukunft soll grüner und digitaler werden: Dafür gibt es seit Herbst das Förderprogramm „Transformationsmanagement“.

Das sächsische Wirtschaftsministerium (SMWA) fördert im Rahmen der Technologieförderung aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) seit Herbst 2021  das Transformationsmanagement in kleinen und mittleren Unternehmen. Das geförderte Personal soll ein Projekt zur Unterstützung der Krisenbewältigung und zur Vorbereitung einer digitalen, grünen und stabilen Erholung der Wirtschaft im Unternehmen durchführen. 

Das Unternehmen muss gewerblich in der Wirtschaft sowie der Sozial- und Gesundheitswirtschaft tätig sein. Förderfähig sind Personalausgaben für eine Person, also die Beschäftigung von sogenannten Transformationsmanagern:innen REACT-EU. Diese Person kann neu eingestellt werden oder bereits beschäftigtes hochqualifiziertes Personal sein. Somit profitieren Hochschulabsolvent:innen ebenso wie Ingenieure und Personal aus der Forschung. Sie sollen die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit in kleineren und mittleren Unternehmen in Sachsen stärken. 

Das neue Förderprogramm knüpft damit an bereits bestehende Förderungen im Freistaat an und ermöglicht die Beschäftigung von hochqualifiziertem Personal in KMU. Unternehmen werden, wie auch in den bisherigen ESF-Förderperiode von 2014 bis 2020, mit einem Personalkostenzuschuss von bis zu 50 % für Projekte bis zum Jahresende 2022 unterstützt. Die Umsetzung ist aufgrund des Sonderprogramms auch mit Bestandspersonal möglich. Die finanzielle Unterstützung ist Teil des REACT-EU-Programms, mit dem die Europäische Union unter dem Dach von NextGenerationEU (NGEU)  versucht, die wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Covid-19-Pandemie abzumildern.

Die KMU sind das Rückgrat der sächsischen Wirtschaft. Das Transformationsmanagement leistet einen wirksamen Beitrag sowohl zur Fachkräftesicherung als auch zur Zukunftsfähigkeit unserer Unternehmen.

Martin Dulig, Wirtschafts- und Arbeitsminister

Anträge können ab sofort bei der SAB (Sächsische Aufbaubank – Förderbank ) gestellt werden. Alle relevanten Informationen zum Transformationsmanagement, wie die notwendigen Voraussetzungen und entsprechenden Formulare, finden Interessierte auf der Homepage der SAB. 

News abonnieren:

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Neues Angebot: Schulung und Austausch für Führungskräfte

Derzeit organisieren die Lernbegleiter:innen des Zukunftszentrums Sachsen mehrere branchenoffene Veranstaltungen für Führungskräfte aller Ebenen. Hinterfragen Sie mit uns die Rollen und Erwartungen in Ihrem Unternehmen und reflektieren Sie, was gut funktioniert und an welchen Stellen Optimierungsbedarf besteht.

Mehr
Förderprogramm Transformationsmanagement für Sachsen